You are here:
< Zurück

Können APEX Zielfernrohre auch mit RCR123A Batterien von Fremdanbietern verwendet werden?

Hier ist Vorsicht angebracht. Das Batteriefach der APEX Zielfernrohre wurde speziell so konzipiert, dass Batterien hochkant eingelegt werden können. Daher muss neben der passenden Spannung unbedingt auf die richtige Größe geachtet werden. Da das Gerät nur den Batterieentladungszustand von nicht aufladbaren 3 V Batterien korrekt anzeigt, können Akku-Packs „falsch interpretiert“ werden. In diesem Fall können die Li-Ionen-Akkus soweit entladen werden, dass sie einen kritischen Punkt erreichen und unter Umständen danach unbrauchbar werden. Wir raten daher nur Batterien zu verwenden, welche explizit von Pulsar freigegeben wurden.

Kann das Zielfernrohr auch mit Aufspannschrauben auf einer Schiene befestigt werden?

Dies ist grundsätzlich möglich. Voraussetzung ist eine fachkundige Befestigung mit dafür freigegebenem Gewindekleber.

Was kann ich tun, wenn sich das Batteriefach beim Schuss öffnet?

Ein spontanes Öffnen des Batteriefachs passiert in der Regel nur dann, wenn das Batteriefach falsch oder nicht vollständig verschlossen wurde. Unter Umständen kann es aber auch an „zu großen“ Akkupacks von Fremdanbietern liegen, welche grundsätzlich ein zuverlässiges Schließen verhindern.

Kann ich die externe Stromversorgung verwenden, wenn aufgeladene Batterien eingelegt sind?

Ja, denn die APEX Gerät sind so konzipiert, dass sie immer erst die externe Stromquelle verwenden. Um auf die Batterie-Speisung zu wechseln, starten Sie das Zielfernrohr erneut und wählen die Stromquelle manuell aus. Ein automatisches Umschalten erfolgt nicht.